Spa

Strecke Technische Daten
Ort: Belgien Leistung: 18
Datum: Nicht im Kalender Handhabung: 16
Renndistanz: 306.6km Beschleunigung: 13
Runden: 44 Anpressdruck: Medium
Rundenlänge: 6.968 km Überholen: Normal
Ø Geschwindigkeit: 241.1 km/h Härte Aufhängung: Medium
Zahl GPs: 25 Benzinverbrauch: Hoch
Anzahl der Kurven: 22 Reifenverschleiß: Medium
Zeitverlust durch Boxengasse: 13.5s Gripniveau: Normal
Kategorie: F1
Rekorde
View best qualifying laps of all managers
Saison Beste Qualifying Runde
S14, R9
Mai 5, 2009
Jari Aareskoski2 1:45.213s
Saison Master
S14, R9
Mai 5, 2009
Alexander Hartmann 1:47.531s
Saison Pro
S12, R7
Dez 12, 2008
Ludwig Henry 1:48.351s
Saison Amateur
S60, R9
Aug 24, 2017
Maxim Stroganoff 1:50.710s
Saison Rookie
S14, R9
Mai 5, 2009
Andy Lewis 1:54.352s
View best race laps of all managers
Saison Streckenrekord
S60, R9
Aug 25, 2017
Róbert László 1:44.044s
Saison Master
S54, R13
Aug 26, 2016
Jesus Brea 1:45.453s
Saison Pro
S54, R13
Aug 26, 2016
Stefan Gommans 1:46.255s
Saison Amateur
S54, R13
Aug 26, 2016
Nikolay Borzenkov 1:48.099s
Saison Rookie
S54, R13
Aug 26, 2016
Mike Kreisz 1:50.414s
Beschreibung

Die belgische Stadt Spa hat ihren Namen von den Mineralwasserquellen in den Hügeln der Ardennen, die schon von den Römern entdeckt wurden. Die Idee, hier eine Rennstrecke zu errichten, geht auf Jules de Thier zurück, der in dieser Gegend aufwuchs. Viele Kurven sind noch heute nach alten geografischen Anhaltspunkten benannt. Die berühmte "Eau Rouge" Kurve etwa nach einem Fluss dort in der Nähe. Stavelot, Blanchimont und Malmedy sind Dörfer in der Nähe der Strecke.

Schon im Jahr 1925 wurde hier der erste Belgische Grand Prix gefahren. In den Anfangsjahren haben etwa Ascari und Nuvolari hier gewonnen. Während des 2.Weltkriegs wurden keine Rennen ausgetragen: Die Strecke wurde sogar zum Schlachtfeld der so genannten Ardennenoffensive.

In den 1960er Jahren war Jim Clark gleich vier Mal hintereinander siegreich. Parallel zum Grand Prix entwickelte sich ein weiteres Event - das 1000-Kilometer-Rennen. Ganze 5 Mal war Jacky Ickx in seinem Heimrennen erfolgreich.

Spa ist eine Hochgeschwindigkeitsstrecke und in den 1970ern kamen Sicherheitsbedenken auf. Stirling Moss und Jackie Stewart hatten schwere Unfälle. Während des 24-Stunden-Rennens 1973 kamen drei Fahrer ums Leben. Der belgische Formel 1 Grand Prix wurde daraufhin auf die eher charakterlose Strecke nach Nivelles verlegt.

Im Jahr 1983 kehrte die Formel 1 zurück und Spa ist seitdem wieder fester Bestandteil der Weltmeisterschaft. Immer noch kam es zu Zwischenfällen, wie etwa dem Sportwagenunfall von Stefan Bellof, der 1985 in der Eau Rouge sein Leben verlor.

In den 1980ern hat Ayrton Senna das Rennen 5 Mal gewonnen, Michael Schumacher hat in den 1990ern bei sechs Starts vier Mal gewonnen.

Der Deutsche nennt Spa "ohne Zweifel den besten Kurs der Welt. Diese Atmosphäre hier ist ähnlich wie auf dem alten Nürburgring."

Die Eau Rouge wird von vielen Fans und Fahrern als die spektakulärste Kurve der Formel 1 bezeichnet.

Geschichte
Saison Rennen Sieger Pole Position Schnellste Rennrunde
1 13 Petar Totev
1h23:33.237s
Petar Totev
4:03.323s
Manuel Gonzalez
1:51.034s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
2 9 Cristian Iorga
1h23:21.869s
Cristian Iorga
4:02.717s
Cristian Iorga
1:50.841s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
3 16 Petar Totev
1h22:09.610s
Petar Totev
3:56.989s
Petar Totev
1:49.990s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
5 17 Maxim Kotov
1h23:23.269s
Petar Totev2
3:42.308s
Vladimir Islentiev
1:51.661s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
6 4 Vladimir Islentiev
1h22:35.185s
Leandro Sereno
3:39.988s
Vladimir Islentiev
1:50.422s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
7 16 Jari Aareskoski
1h21:34.335s
Gatis Laugalis1
3:41.307s
Jari Aareskoski
1:48.946s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
9 Teststrecke Total test laps: 159233
Your test laps: ???
- Jari Aareskoski
1:46.232s
Vergangene Test-Sessions
Testergebnisse
11 4 Leandro Sereno
1h32:15.419s
Leandro Sereno
3:54.586s
Jari Aareskoski
1:48.280s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
12 7 Jari Aareskoski
1h19:06.731s
Gatis Laugalis1
3:33.266s
Jari Aareskoski
1:45.004s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
14 9 Heidi Aareskoski
1h18:49.448s
Heidi Aareskoski
3:32.671s
Jari Aareskoski2
1:45.341s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
16 3 Jari Aareskoski2
1h19:03.690s
Jari Aareskoski2
3:32.449s
Jari Aareskoski2
1:45.275s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
18 6 Vladimir Islentiev2
1h22:08.599s
Vladimir Islentiev2
3:54.485s
Toygun Senler
1:47.219s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
20 3 Toygun Senler2
1h20:11.423s
Toygun Senler2
3:38.177s
Toygun Senler2
1:46.888s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
21 10 Edvinas Pranculevicius
1h19:12.939s
Edvinas Pranculevicius
3:33.995s
Edvinas Pranculevicius
1:45.545s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
23 4 Edvinas Pranculevicius1
1h19:37.163s
Edvinas Pranculevicius1
3:34.093s
Leandro Sereno2
1:45.995s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
24 12 Edvinas Pranculevicius2
1h19:48.976s
Edvinas Pranculevicius2
3:34.656s
Zdenek Hladik1
1:46.030s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
26 17 Zdenek Hladik3
1h19:28.060s
Zdenek Hladik3
3:34.418s
Zdenek Hladik3
1:45.584s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
28 11 Zdenek Hladik3
1h18:47.760s
Leandro Sereno2
3:33.890s
Leandro Sereno2
1:44.959s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
32 10 Wojciech Uzikowski
1h19:56.162s
Tomasz Kaminski
3:35.160s
Wojciech Uzikowski
1:46.464s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
35 13 Rimantas Sagatas1
1h19:38.828s
Rimantas Sagatas1
3:33.281s
Nico Zou
1:46.184s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
37 15 Toygun Senler4
1h19:51.386s
Sion Francis
3:34.946s
Nico Zou
1:46.287s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
43 4 João Monteiro1
1h19:59.639s
Leandro Sereno6
3:33.586s
Victor Chernyshev
1:46.241s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
48 17 Roland Postle3
1h20:05.162s
Nikolay Borzenkov
3:35.476s
Nikolay Borzenkov
1:46.792s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
54 13 Christos Bobolis2
1h19:46.537s
Alexey Manukalov
3:34.794s
Jan Pavlicek2
1:45.501s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
60 9 Rodrigo Velasco
1h18:22.203s
Alex Holland
3:34.922s
Róbert László
1:44.044s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
66 5 Radek Sus
1h19:44.321s
Ioannis Dimitroglou3
3:35.056s
Marek Hajnrych
1:44.978s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung