Hockenheim

Strecke Technische Daten
Ort: Deutschland Leistung: 12
Datum: Nicht im Kalender Handhabung: 9
Renndistanz: 306.4km Beschleunigung: 11
Runden: 67 Anpressdruck: Medium
Rundenlänge: 4.573 km Überholen: Normal
Ø Geschwindigkeit: 241.98 km/h Härte Aufhängung: Weich
Zahl GPs: 20 Benzinverbrauch: Hoch
Anzahl der Kurven: 12 Reifenverschleiß: Medium
Zeitverlust durch Boxengasse: 16.5s Gripniveau: Hoch
Kategorie: F1
Rekorde
View best qualifying laps of all managers
Saison Beste Qualifying Runde
S65, R13
Jul 20, 2018
Theodosis Vogiatzis 1:08.035s
Saison Master
S65, R13
Jul 19, 2018
Janne Väänänen 1:09.515s
Saison Pro
S65, R13
Jul 19, 2018
Garry Wedlock 1:10.508s
Saison Amateur
S48, R16
Aug 18, 2015
Farcy Génel 1:11.616s
Saison Rookie
S48, R16
Aug 18, 2015
Mateusz Zaborny 1:14.212s
View best race laps of all managers
Saison Streckenrekord
S59, R2
Mai 30, 2017
Rimantas Sagatas2 1:08.035s
Saison Master
S65, R13
Jul 20, 2018
Gyuri Székely 1:09.592s
Saison Pro
S54, R5
Jul 29, 2016
Carlos Esparza 1:09.864s
Saison Amateur
S54, R5
Jul 29, 2016
Nikolay Borzenkov 1:11.466s
Saison Rookie
S28, R17
Jan 3, 2012
Jaanus Liit 1:12.828s
Beschreibung

In den 1930er Jahren wurde der Hockenheimring als Teststrecke von Mercedes-Benz konstruiert. Das Markenzeichen des Hockenheimrings waren die langen Geraden durch die Wälder im Rheinland.

In den 1960er Jahren wurde die Strecke vom Niederländer John Hugenholz umgebaut. Das so genannte Motodrom kam hinzu: eine Passage von langsamen Kurven, um die ringsherum Tribünen gebaut wurden, um Stadionatmosphäre zu schaffen.

Für internationale Aufmerksamkeit sorgte doch leider erst der tragische tödliche Unfall von Jim Clark bei einem Formel 2 Rennen im Jahr 1968. Der Hockenheimring feierte im Jahr 1970 überraschenderweise sein Formel 1 Debüt, als das legendäre Rennen am Nürburgring wegen Sicherheitsbedenken abgesagt werden musste. Erster Sieger war der Österreicher Jochen Rindt.

Danach wurde der Grand Prix von Deutschland wieder auf dem umgebauten Nürburgring ausgetragen, bis 1976 nach dem Unfall von Niki Lauda endgültig das Ende für den alten Nürburgring kam. Ausgerechnet Niki Lauda war es dann, der bei der Rückkehr nach Hockenheim 1977 das Rennen gewinnen konnte.

In den Achtzigern verlor Patrick Depailler bei einem Formel 1 Rennen sein Leben in Hockenheim. 1982 hatte Ferrari-Pilot Didier Pironi einen schweren Unfall, als er im Regen auf ein anderes Auto auffuhr.

Mit dem Aufstieg von Michael Schumacher wurde der Grand Prix von Deutschland immer populärer: 1995 gab es regelrechte Partystimmung als er hier erstmals gewinnen konnte. Im Jahr 2000 folgte dann der radikale Umbau der Strecke. Sie wurde massiv verkürzt, und erhielt einen komplett neuen Charakter. Aus der Hochgeschwindigkeitsstrecke mit den Waldgeraden wurde eine moderne Stop-and-Go-Strecke.

Die Hoffnung, mit der kürzeren Strecke und dadurch geringeren Kosten das Budget in den Griff zu bekommen, erfüllte sich jedoch nicht. Ab dem Jahr 2006 fand der Grand Prix von Deutschland abwechselnd auf dem (ebenfalls radikal umgebauten) Nürburgring und dem neuen Hockenheimring statt. Im Jahr 2015 fiel der Grand Prix von Deutschland komplett aus. Weder der Hockenheimring noch der Nürburgring konnten sich mit den Organisatoren der Weltmeisterschaft auf einen Vertrag einigen.

Geschichte
Saison Rennen Sieger Pole Position Schnellste Rennrunde
2 5 Cristian Iorga
1h29:04.161s
Cristian Iorga
2:39.411s
Cristian Iorga
1:13.617s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
4 9 Petar Totev1
1h21:11.425s
Petar Totev1
2:19.642s
Petar Totev1
1:11.125s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
6 13 Maxim Kotov
1h31:28.149s
Maxim Kotov
2:39.500s
Edvinas Pranculevicius
1:15.434s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
7 6 Maxim Kotov
1h24:39.147s
Ivan Mishinev
2:22.179s
Maxim Kotov
1:12.453s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
9 4 Vladimir Islentiev
1h21:11.661s
Jos Roestenberg
2:22.151s
Jari Aareskoski
1:10.678s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
10 5 Martynas Molneris
1h20:41.234s
Gatis Laugalis1
2:19.660s
Martynas Molneris
1:10.511s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
12 9 Heidi Aareskoski
1h20:25.687s
Heidi Aareskoski
2:19.427s
Heidi Aareskoski
1:09.957s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
14 12 Heidi Aareskoski
1h19:35.795s
Heidi Aareskoski
2:18.446s
Heidi Aareskoski
1:09.110s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
16 8 Leandro Sereno1
1h21:53.462s
Heidi Aareskoski2
2:22.049s
Robertas Petniūnas
1:11.147s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
18 12 Vladimir Islentiev2
1h19:51.066s
Toygun Senler
2:18.059s
Toygun Senler
1:09.464s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
21 1 Toygun Senler3
1h19:50.078s
Toygun Senler3
2:19.876s
Toygun Senler3
1:09.696s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
23 Teststrecke Total test laps: 759974
Your test laps: ???
- Andrey Ermishin
1:08.680s
Vergangene Test-Sessions
Testergebnisse
24 10 Zdenek Hladik1
1h19:50.005s
Zdenek Hladik1
2:19.541s
Zdenek Hladik1
1:09.859s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
28 17 Toygun Senler3
1h19:25.834s
Justinas Smyšliajevas2
2:18.388s
Wojciech Uzikowski
1:09.418s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
31 17 Bartosz Sutkowski
1h20:44.054s
Toygun Senler3
2:30.034s
Atis Praudins
1:09.959s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
38 5 Rimantas Sagatas2
1h19:41.043s
Rimantas Sagatas2
2:29.244s
Toygun Senler4
1:09.911s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
42 13 Leandro Sereno6
1h20:12.862s
João Monteiro1
2:18.157s
João Monteiro1
1:09.476s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
48 16 Zdenek Hladik3
1h31:26.917s
Christos Bobolis
2:17.861s
Roland Postle3
1:10.020s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
54 5 Paweł Zaburski
1h19:43.315s
Danny Bayliss
2:18.592s
Danny Bayliss
1:08.493s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
59 2 Rimantas Sagatas2
1h19:07.885s
Sam Wainwright
2:19.397s
Rimantas Sagatas2
1:08.035s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
65 13 Theodosis Vogiatzis
1h19:48.637s
Theodosis Vogiatzis
2:17.183s
Paweł Zaburski
1:08.086s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung