Magny Cours

Strecke Technische Daten
Ort: Frankreich Leistung: 12
Datum: Nicht im Kalender Handhabung: 8
Renndistanz: 305.8km Beschleunigung: 11
Runden: 72 Anpressdruck: Medium
Rundenlänge: 4.247 km Überholen: Hart
Ø Geschwindigkeit: 211.47 km/h Härte Aufhängung: Medium
Zahl GPs: 20 Benzinverbrauch: Medium
Anzahl der Kurven: 14 Reifenverschleiß: Medium
Zeitverlust durch Boxengasse: 18s Gripniveau: Hoch
Kategorie: Ex F1
Rekorde
View best qualifying laps of all managers
Saison Beste Qualifying Runde
S60, R4
Aug 8, 2017
Ioannis Dimitroglou3 1:12.748s
Saison Master
S60, R4
Aug 6, 2017
Sverri Johansen 1:14.102s
Saison Pro
S64, R9
Mai 3, 2018
Nikolay Borzenkov 1:14.793s
Saison Amateur
S66, R9
Sep 7, 2018
Nikolay Borzenkov 1:16.384s
Saison Rookie
S26, R16
Aug 19, 2011
Tomasz Malinowski 1:19.112s
View best race laps of all managers
Saison Streckenrekord
S66, R9
Sep 7, 2018
Martin Bedoya 1:12.305s
Saison Master
S52, R13
Apr 23, 2016
Roman Lizogub 1:13.319s
Saison Pro
S52, R13
Apr 23, 2016
Grzegorz Ogarek 1:13.833s
Saison Amateur
S52, R13
Apr 23, 2016
Sergey Galymov 1:15.700s
Saison Rookie
S26, R16
Aug 19, 2011
Mantvydas Verbickas 1:17.559s
Beschreibung

Schon im Jahr 1960 begann der Rennsport hier. Der Bauer Jean Bernigaud ließ auf seinem Grundstück in der Nähe des Dorfes Magny-Cours eine Rennstrecke errichten. Die nächste größere Ortschaft ist Nevers, etwa 250 Kilometer südlich von Paris.

Obwohl der erste Kurs nicht einmal 2 Kilometer lang war, entwickelte er einen guten Ruf. Nicht zuletzt, weil am Kurs 1963 die Winfield Racing School entstand. Dort wurden spätere franzöische Formel 1 Stars wie Francois Cevert, Patrick Depailler, Jean-Pierre Jarier und Jacques Laffite ausgebildet.

Noch in den 1960er Jahren wurde die Strecke vergrößert, aber erst Ende der 1970er wurde das erste internationale Rennen in Magny-Cours ausgetragen, ein Lauf der Europäischen Formel 3 Meisterschaft.

In den 1980ern war die Strecke veraltet und in schlechtem Zustand. Die Regierung entschloss sich dazu, dringend nötige Renovierungsarbeiten zu finanzieren. Außerdem wurde ein großes neues Technologie-Areal an der Strecke angesiedelt, das den Namen "Technopole" erhielt. Das französische Ligier Team war unter den ersten Unternehmen, die sich in Technopole ansiedelten. Einige Teams aus der Formel 3000 folgten im Lauf der Zeit.

Auch die Strecke wurde unter Mithilfe der Rennfahrer Laffite und Arnoux umgestaltet, folgte aber im Prinzip noch dem Verlauf, den der Bauer Berignaud einst angelegt hatte.

Einige Kurven wurden internationalen Vorbildern nachempfunden. So trägt die lang gezogene Rechtskurve den Namen "Estoril" und die enge Haarnadelkurve den Namen "Adelaide".

1991 war die Formel 1 erstmals in Magny-Cours zu Gast. Das Williams Team mit den französischen Renault-Motoren dominierte die ersten Jahre, bis Michael Schumacher danach zwei Rennen auf Benetton gewinnen konnte.

Als eine Besonderheit gilt Schumachers Sieg im Jahr 2004. Es war der erste Sieg in der modernen Formel 1, bei der der Fahrer freiwillig eine 4-Stopp-Strategie gewählt hatte. Wegen der kurzen Anfahrtszeit an die Boxengasse war das in Magny-Cours allerdings möglich.

Das bislang letzte Formel 1 Rennen in Magny-Cours konnte Felipe Massa 2008 auf Ferrari gewinnen. Mit diesem Sieg überholte er auch den bis dahin führenden Robert Kubica in der Fahrerweltmeisterschaft.

2014 führte das berühmte Radrennen Paris-Nizza die Radfahrer über die Rennstrecke.

Geschichte
Saison Rennen Sieger Pole Position Schnellste Rennrunde
3 12 Petar Totev
1h33:24.822s
Mariano Torregomez
2:45.420s
Petar Totev
1:15.946s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
5 3 Petar Totev2
1h38:13.484s
Maxim Kotov
3:00.242s
Gatis Laugalis
1:19.093s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
8 8 Maxim Kotov1
1h47:20.434s
Mariano Torregomez
2:57.503s
Maxim Kotov1
1:28.118s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
9 16 Vladimir Islentiev
1h34:25.572s
Edvinas Pranculevicius
2:33.851s
Vladimir Islentiev
1:16.664s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
11 12 Leandro Sereno
1h31:47.980s
Vladimir Islentiev2
2:29.314s
Gatis Laugalis1
1:14.662s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
14 7 Jari Aareskoski2
1h32:00.787s
Vladimir Islentiev2
2:28.913s
Vladimir Islentiev2
1:14.633s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
16 4 Heidi Aareskoski2
1h31:20.647s
Tomasz Wypych
2:26.153s
Jari Aareskoski2
1:13.574s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
21 Teststrecke Total test laps: 808727
Your test laps: ???
- Edvinas Pranculevicius
1:13.387s
Vergangene Test-Sessions
Testergebnisse
22 2 Edvinas Pranculevicius1
1h38:49.119s
João Monteiro
2:40.720s
Edvinas Pranculevicius1
1:15.214s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
24 8 Zdenek Hladik1
1h43:36.309s
Zdenek Hladik1
2:49.239s
Zdenek Hladik1
1:24.882s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
25 8 Zdenek Hladik2
1h30:28.893s
Zdenek Hladik2
2:27.370s
Zdenek Hladik2
1:13.215s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
26 16 Justinas Smyšliajevas
1h32:53.232s
Zdenek Hladik3
2:37.653s
Justinas Smyšliajevas
1:14.611s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
28 13 Justinas Smyšliajevas2
1h30:31.423s
Justinas Smyšliajevas2
2:27.291s
Justinas Smyšliajevas2
1:13.707s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
33 11 Mindaugas Sarocka
1h31:27.027s
Mindaugas Sarocka
2:28.042s
Ioannis Dimitroglou
1:13.954s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
38 3 Rimantas Sagatas2
1h31:53.761s
João Monteiro1
2:28.128s
Vsevolod Demydov
1:14.368s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
42 7 Vsevolod Demydov2
1h31:39.353s
Frederico Neves
2:26.698s
Vsevolod Demydov2
1:14.186s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
47 4 Stefan Wenke
1h31:57.347s
Daniel Comalada
2:27.739s
Stefan Wenke
1:14.185s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
52 13 Ioannis Dimitroglou
1h31:48.852s
Dmitry Shevel
2:29.135s
Dmitry Shevel
1:13.015s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
60 4 Paulo Pinto
1h43:27.512s
Alex Holland
2:38.538s
Vladimir Islentiev2
1:12.360s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
64 9 Roland Postle5
1h30:06.181s
Roland Postle5
2:28.774s
Jesus Fernandez
1:13.093s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung
66 9 Martin Bedoya
1h30:09.401s
Łukasz Dudek
2:27.962s
Martin Bedoya
1:12.305s
Qualifyingergebnisse
Rennzusammenfassung | Rennwiederholung